Posts Tagged ‘syrah



24
Mai
14

Stephan Graf von Neipperg 2010 Special Reserve – der Bordeaux aus Bulgarien

Eine überzeugende Überraschung aus Bulgarien! Danke Schwander für das Aufspüren einer weiteren Perle.

Der Winzer Stephan Graf von Neipperg hat 1985 die Leitung des Bordelaiser Weinguts der Familie La Gaffelière übernommen und zu einem der besten Weingüter in Saint-Emilion gemacht. Zudem wurden letztes Jahr die Neipperg-Weingüter Canon La Gaffelière und La Mondotte zu Premiers Grands Crus Classés hochgestuft.

Was viele nicht wissen: Stephan ist gemeinsam mit dem Investor und leidenschaftlichen Weinfan Karl Hauptmann Eigentümer eines aussergewöhnlichen Weinguts in Bulgarien. Nach langwierigen Recherchen und Analysen haben die beiden Pioniere vor über zehn Jahren entschieden, im Süden des Landes in der Thrakischen Tiefebene eine Domäne nach Bordelaiser Vorbild aufzubauen. Bulgarien ist vielleicht das älteste Weinland der Erde – erst kürzlich fand man dort Spuren von Rebbau, der bereits vor 3000 Jahren betrieben wurde. Das warme, kontinentale Klima der im Süden des Landes befindlichen Thrakischen Tiefebene eignet sich hervorragend für den Weinbau. Innerhalb weniger Jahre kauften Stephan und Karl rund 300 Hektar von insgesamt 1000 (!) Landbesitzern und pflanzten im Jahre 2001 sukzessiv 140 Hektar Reben, die aus Frankreich stammten. 2005 wurde die moderne, sehr grosszügig gestaltete Kellerei eröffnet. Sie gilt zu Recht als führender Betrieb des Landes.

Was dieser Wein für nur knapp 14.- CHF zu bieten hat ist wirklich enorm.
Eine Blinddegustation gegen Bordeaux wäre höchst interessant, bietet der Special Reserve eine frische, bordeaux-typische dunkelfruchtige Nase, im Gaumen rund und ausgewogen aber nicht langweilig. Der Abgang fällt allerdings ein bisschen zu sauer aus…

14%
50% Merlot, 20% Petit Verdot, 20% Syrah, 10% Cabernet-Sauvignon

Absolute Kaufempfehlung für Neugierige und für alle Bordeaux-Fans, die sich diese östliche Konkurrenz nicht vorstellen wollen :)

20140524-203153.jpg

20140524-203200.jpg

Werbeanzeigen
09
Feb
14

Chaminé 2011 – Cortes De Cima

Dieser Wein ist der beste Beweis dafür, dass günstige Weine nicht schlecht sein müssen.
Dieser Wein überzeugt mit der interessanten Mischung aus Aragonez (Tempranillo) und Syrah.
Ein Wein, der sofort sommerliche Gefühle versprüht, frisch und spritzig, eine wundervoll beerig verspielte Nase und ein angenehmes Gaumenerlebnis, kurz aber gezielt rund.
13.5% vol
Nur 12.80 CHF bei http://www.martel.ch

20140209-190709.jpg

20140209-190717.jpg

09
Feb
14

Incognito 2009 – Cortes de Cima

Einer der besten Syrah die ich je probierte. Opulent und wuchtig aber ohne an Eleganz einzubüssen. Dicht, ehrlich, auf den Punkt. Spitze!

Entdeckt in Portugal, gekauft bei http://www.martel.ch zu 54.- CHF
100% Syrah

Absolut empfehlenswert!

20140209-112810.jpg

20140209-112821.jpg

20140209-112833.jpg

08
Feb
14

Kloster am Spitz Syrah 2006 – Thomas Schwarz

Getrunken im Restaurant Landesdorfer Innerhofer in München am 31.1.2014 , 58€

Ein sensationeller, modern gekelterter Syrah, mineralig, riecht schiefrig, überaus beerig in der Nase, feingliedrige Tannine im Abgang.

Eine interessante Entdeckung und wieder ein Supertropfen aus dem Burgenland.

100% Syrah
13.5%

20140208-165201.jpg

20140208-165215.jpg

03
Nov
13

L.A. Cetto Petite Syrah 1996

Nach 17 Jahren immer noch wunderbar!
Damals mit Dubi auf Weinschiff gekauft (1998?).

13.5% vol
100% Syrah
aus dem Valle de Guadalupe, Baja California, Mexico.
Damals ca 12.- CHF

20131103-190128.jpg

09
Jun
13

Chateau Ollieux Romanis 2010 — Cuvée Prestige, Corbières

Schwander schreibt: „Ich bekomme pro Woche bis zu 100 Musterflaschen zugeschickt. Nur ganz selten ist etwas wirklich Gutes dabei. Der hier war eine der Trouvaillen.“ — Diesen Satz las ich erst, als die Flasche bereits wegdegustiert war, gestern in der Weinhandlung war mir sofort klar: Ein Highlight! Die Nase ist so vielschichtig, man könnte wirklich nur von der Nase philosophieren. Frisch, einladende Gewürze, beerige Noten, dunkle Beeren. Die Farbe ist dicht purpur, geht schon fast ins Schwarze. Im Gaumen spriesst eine Jugendlichkeit, die überrascht und aber trotzdem betört. Dieser Wein ist zart und vielschichtig, ein Languedoc, wie man ihn sich wünscht!

Das beste daran: nur 15.- CHF ! Unglaublich.

Dieser Wein ist ab sofort meine Weinentdeckung 2013, kaum zu glauben, dass mich dieses Jahr noch ein anderer Wein derart überraschen wird.

Rebsorten: 50% Carignan, 25% Grenache, 15% Mourvèdre, 10% Syrah
14.5% vol

Image

Image

Image

Image

24
Feb
13

Clos de l’Oratoire de Papes 2010

Einer der Gründe, warum man doch hin und wieder im Denner mal Wein einkauft.
Dieser ist und bleibt ein Highlight:
Das ausdrucksstarke und komplexe Bouquet des Ogier Clos de l’Oratoire des Papes Châteauneuf-du-Pape hält Aromen von Erdbeeren, schwarzen Johannisbeeren, Spuren von Karamell und leichten Barriquenoten parat.

Voll, geschmeidig und zart am Gaumen. Das lange Finale wird durch Spuren von Mandeln und frisch verbranntem Holz unterstüzt. Süffig!

Die Cuvée besteht aus Grenache, Syrah, Cinsault, Mourvèdre
Denner: 30.- CHF
14.5% vol

20130224-100521.jpg

20130224-100537.jpg

20130224-101049.jpg




%d Bloggern gefällt das: