Posts Tagged ‘syrah

21
Okt
15

Chaminé 2012 Cortes De Cima

Immer wieder super für unter der Woche. Von Martel, unter 15.- CHF

  

06
Okt
15

Cottanera Sole Di Sesta 2011 — Syrah vom Ätna

Einfach total genial! 100% Syrah, gewachsen auf dem Ascheboden am Fusse Ätnas auf Sizilien… Also hiervon muss sofort nachbestellt werden. Die Nase: aschig, dunkelbeerig, The Flame of Udun!, dezente Barriquenoten, you shall not pass…, selten: eine Nase die süchtig macht… Gaumen: tanninig, herb, leichte Säure, langer stetiger Abgang…

13% vol, 100% Syrah, 29.- CHF bei Martel

   
 

06
Okt
15

Syrah/Bonarda Crios Dom. del Plata

Eine Chance wollt ich geben, den argentischen Weinen… Bestellte dann diesen. Immerhin eine spannende Cuvée: 50% Syrah und 50% Bonarda (klingt schon fast authochthon, ist aber der argentinische Name für die kalifornische Dolcetto-Shizzle-Traube)… Die Nase ist echt super, der Syrah kommt so richtig schön rüber, ich hätte bei einer Blinddegustation auf Languedoc getippt… Soweit so gut. Gaumen: langweilig! Ist fein, keine Ecken, keine Kanten, da gibt es nichts zu schlotzen, ist einfach eine fruchtige Bombe. Ganz ok, aber für mich zu langweilig.

16.- Baur au Lac Weine

13.5% vol

   
 

14
Okt
14

Gayda Chemin de Moscou 2011

Sensationeller Südfranzose, kantig präzise rote Beerennase, ein himmlischer Gaumen, frisch und üppig. Jeder Pinot Noir Fan sollte diesen Wein mal probieren!

68% Syrah
28% Grenache
4% Cinsault

30.- Globus Zürich ( gibt es hoffentlich woanders günstiger…?)

Gayda überzeugt total… der nächste (3.) folgt bestimmt bald… Sali!

IMG_5712.JPG

IMG_5714.JPG

IMG_5713.JPG

IMG_5715.JPG

11
Okt
14

Gayda Figure Libre 2011

Ich liebe Syrah, wenn er so winifiziert wird wie in Südfrankreich. Gayda ist ein hervorragendes Weingut und sogar der preisgünstigste überzeugt total.

Die Nase ist umwerfend frisch und überwältigend. Südfrankreich vom besten. Im Gaumen strukturiert sauber und ehrlich. Abfang ok.

Syrah 62%
Grenache Noir 20%
Rest Carignan, Cabernet Franc und Cinsault.

Absolut empfehlenswert. Preiskracher.

Für 19.90 im Globus Zürich

IMG_5703.JPG

IMG_5702.JPG

IMG_5706.JPG

IMG_5704.JPG

IMG_5705.JPG

23
Aug
14

Monte Dos Cabaços 2008

Einmal mehr bin ich hin und weg ab der frischen portugiesischen Weinart: richtig einladend beerig, leichte Zwetschgennoten. Im Abgang erfreulich stoffig, kompakt, ausgeprägte Gerbstoffe, Alentejo!

Absolut empfehlenswert für nur 19.90 CHF bei Flaschenpost.

Cuvée aus Syrah, Cabernet Sauvignon, Touriga Nacional, Alicante Bouschet

14% vol

20140823-225219-82339261.jpg

20140823-225221-82341044.jpg

20140823-225220-82340065.jpg

28
Mai
14

Trispol Negre 2010 Mallorca

Wiedermal ein glückliches Händchen zu haben ist immer gut: dieser klar definierte jung wirkende Mallorca Wein ist ein positive Überraschung.

Genial zu Grillgut, frisch und süffig.

Rebsorten: Cabernet, Syrah und Callet
Alkoholgehalt: 13,5 % vol. Barriqueausbau: 12 Monate in ein- und zweijährige Barriques aus französischer Eiche und neue Barriques aus amerikanischer Barriques

Gaumen: Fleischig und rund tanninig, schwarze Johannisbeeren, sehr würzig.

29.- bei Brancaia
.

20140528-203143.jpg

20140528-203152.jpg

20140528-203159.jpg

20140528-203206.jpg

20140528-203213.jpg

24
Mai
14

Stephan Graf von Neipperg 2010 Special Reserve – der Bordeaux aus Bulgarien

Eine überzeugende Überraschung aus Bulgarien! Danke Schwander für das Aufspüren einer weiteren Perle.

Der Winzer Stephan Graf von Neipperg hat 1985 die Leitung des Bordelaiser Weinguts der Familie La Gaffelière übernommen und zu einem der besten Weingüter in Saint-Emilion gemacht. Zudem wurden letztes Jahr die Neipperg-Weingüter Canon La Gaffelière und La Mondotte zu Premiers Grands Crus Classés hochgestuft.

Was viele nicht wissen: Stephan ist gemeinsam mit dem Investor und leidenschaftlichen Weinfan Karl Hauptmann Eigentümer eines aussergewöhnlichen Weinguts in Bulgarien. Nach langwierigen Recherchen und Analysen haben die beiden Pioniere vor über zehn Jahren entschieden, im Süden des Landes in der Thrakischen Tiefebene eine Domäne nach Bordelaiser Vorbild aufzubauen. Bulgarien ist vielleicht das älteste Weinland der Erde – erst kürzlich fand man dort Spuren von Rebbau, der bereits vor 3000 Jahren betrieben wurde. Das warme, kontinentale Klima der im Süden des Landes befindlichen Thrakischen Tiefebene eignet sich hervorragend für den Weinbau. Innerhalb weniger Jahre kauften Stephan und Karl rund 300 Hektar von insgesamt 1000 (!) Landbesitzern und pflanzten im Jahre 2001 sukzessiv 140 Hektar Reben, die aus Frankreich stammten. 2005 wurde die moderne, sehr grosszügig gestaltete Kellerei eröffnet. Sie gilt zu Recht als führender Betrieb des Landes.

Was dieser Wein für nur knapp 14.- CHF zu bieten hat ist wirklich enorm.
Eine Blinddegustation gegen Bordeaux wäre höchst interessant, bietet der Special Reserve eine frische, bordeaux-typische dunkelfruchtige Nase, im Gaumen rund und ausgewogen aber nicht langweilig. Der Abgang fällt allerdings ein bisschen zu sauer aus…

14%
50% Merlot, 20% Petit Verdot, 20% Syrah, 10% Cabernet-Sauvignon

Absolute Kaufempfehlung für Neugierige und für alle Bordeaux-Fans, die sich diese östliche Konkurrenz nicht vorstellen wollen :)

20140524-203153.jpg

20140524-203200.jpg

09
Feb
14

Chaminé 2011 – Cortes De Cima

Dieser Wein ist der beste Beweis dafür, dass günstige Weine nicht schlecht sein müssen.
Dieser Wein überzeugt mit der interessanten Mischung aus Aragonez (Tempranillo) und Syrah.
Ein Wein, der sofort sommerliche Gefühle versprüht, frisch und spritzig, eine wundervoll beerig verspielte Nase und ein angenehmes Gaumenerlebnis, kurz aber gezielt rund.
13.5% vol
Nur 12.80 CHF bei http://www.martel.ch

20140209-190709.jpg

20140209-190717.jpg

09
Feb
14

Incognito 2009 – Cortes de Cima

Einer der besten Syrah die ich je probierte. Opulent und wuchtig aber ohne an Eleganz einzubüssen. Dicht, ehrlich, auf den Punkt. Spitze!

Entdeckt in Portugal, gekauft bei http://www.martel.ch zu 54.- CHF
100% Syrah

Absolut empfehlenswert!

20140209-112810.jpg

20140209-112821.jpg

20140209-112833.jpg

08
Feb
14

Kloster am Spitz Syrah 2006 – Thomas Schwarz

Getrunken im Restaurant Landesdorfer Innerhofer in München am 31.1.2014 , 58€

Ein sensationeller, modern gekelterter Syrah, mineralig, riecht schiefrig, überaus beerig in der Nase, feingliedrige Tannine im Abgang.

Eine interessante Entdeckung und wieder ein Supertropfen aus dem Burgenland.

100% Syrah
13.5%

20140208-165201.jpg

20140208-165215.jpg

03
Nov
13

L.A. Cetto Petite Syrah 1996

Nach 17 Jahren immer noch wunderbar!
Damals mit Dubi auf Weinschiff gekauft (1998?).

13.5% vol
100% Syrah
aus dem Valle de Guadalupe, Baja California, Mexico.
Damals ca 12.- CHF

20131103-190128.jpg

09
Jun
13

Chateau Ollieux Romanis 2010 — Cuvée Prestige, Corbières

Schwander schreibt: „Ich bekomme pro Woche bis zu 100 Musterflaschen zugeschickt. Nur ganz selten ist etwas wirklich Gutes dabei. Der hier war eine der Trouvaillen.“ — Diesen Satz las ich erst, als die Flasche bereits wegdegustiert war, gestern in der Weinhandlung war mir sofort klar: Ein Highlight! Die Nase ist so vielschichtig, man könnte wirklich nur von der Nase philosophieren. Frisch, einladende Gewürze, beerige Noten, dunkle Beeren. Die Farbe ist dicht purpur, geht schon fast ins Schwarze. Im Gaumen spriesst eine Jugendlichkeit, die überrascht und aber trotzdem betört. Dieser Wein ist zart und vielschichtig, ein Languedoc, wie man ihn sich wünscht!

Das beste daran: nur 15.- CHF ! Unglaublich.

Dieser Wein ist ab sofort meine Weinentdeckung 2013, kaum zu glauben, dass mich dieses Jahr noch ein anderer Wein derart überraschen wird.

Rebsorten: 50% Carignan, 25% Grenache, 15% Mourvèdre, 10% Syrah
14.5% vol

Image

Image

Image

Image

24
Feb
13

Clos de l’Oratoire de Papes 2010

Einer der Gründe, warum man doch hin und wieder im Denner mal Wein einkauft.
Dieser ist und bleibt ein Highlight:
Das ausdrucksstarke und komplexe Bouquet des Ogier Clos de l’Oratoire des Papes Châteauneuf-du-Pape hält Aromen von Erdbeeren, schwarzen Johannisbeeren, Spuren von Karamell und leichten Barriquenoten parat.

Voll, geschmeidig und zart am Gaumen. Das lange Finale wird durch Spuren von Mandeln und frisch verbranntem Holz unterstüzt. Süffig!

Die Cuvée besteht aus Grenache, Syrah, Cinsault, Mourvèdre
Denner: 30.- CHF
14.5% vol

20130224-100521.jpg

20130224-100537.jpg

20130224-101049.jpg

17
Feb
13

Clos Saint Jean 2007 – Chateauneuf Du Pape

Was für ein Wein! Hier kommt alles zusammen was der Süden Frankreichs zu bieten hat, im besten Sinne. Der Wein duftet herrlich frisch nach Lavendel, Kräutern im allgemeinen, Kirschen und auch fein mineralisch nach Graphit, was ihn unheimlich tiefgründig macht. Am Gaumen fein gewirkt, elegant und herrlich frisch macht der ordentlich Druck und ohne schwer zu wirken. Eine einzigartige, rare Symbiose!

Parker gab dem 2007er Jahrgang satte 97 Punkte, der 2010er laut Google noch 93.

Im Bistro Le Puy gekauft zu 51.- CHF
Wirklich hervorragend!

Traubensorten:
Grenache, Syrah, Mourvedre, Cinsault und Vaccherese

20130217-185440.jpg

20130217-185451.jpg

20130217-185531.jpg

20130217-185540.jpg

08
Feb
13

Réserve des Bouzons 2007, Côtes du Rhône

Komplexer Wein, 18 Monate im Eichenfass ausgebaut. Noten von Gewürzen, Schokolade und Röstaromen. Für grosse Momente. Zu Fleisch, Wild und zum Geniessen.
Der Wein ist infiltriert. Etwas vom besten was ich in letzter Zeit getrunken habe.
Fr. 86.- im Bistro LePuy in Zürich

20130208-224040.jpg

27
Dez
12

Les Violettes – La Soumade Côtes du Rhône AOC – 2006

Ein edler, stolzer, charmanter und tiefgründiger Syrah aus dem Rhonetal. In der Nähe von Avignon, dem winzigen Ort Rasteau, wird dieses herrliche Cuvée vom Produzenten La Soumade gekeltert.
Die feine Opulenz in der Nase und die geschmeidige Eleganz im Gaumen begeistern auf Anhieb. Ein wirklich sehr grosser Wein, der für den Preis von damals 35.- total überrascht.

Heute bei Gerstl für 39.- CHF
Cuvée aus Syrah, Viognier, Roussanne
14.5% vol

Papi, das war ein Spitzenkauf!

20121227-144859.jpg

20121227-144911.jpg

01
Okt
12

Perenzo IGT 2009

100% Syrah aus der Maremma, Toscana, ein Konzert vieler Kompottdüfte und harmonischen Noten dunkler Früchte, sehr gut! Und spannend.

Der Produzent Fattoria di Magliano macht nebst dem 100% Syrah auch noch ein Cuvée mit verlockendem Namen Poggio Bestiale… wird bald auch getestet!

38.- CHF bei Brancaia Vinothek

Getrunken zu Rehfilet

20121001-133113.jpg

20121001-133120.jpg

30
Jul
12

URSUS 2009 – Pinot Noir Cuvée aus Zürich

Der Wein wurde nach dem Önologen Urs Zweifel benannt und wird von Zweifel produziert. Er hat dazu die allerfeinsten Pinot Noir aus Remigen, Berg am Irchel, Regensberg und Höngg des Jahrganges 2009 ausgewählt und dazu je ein Barrique Syrah und Cabernet Cubin vom Zürichsee assembliert.
Cabernet Cubin ist eine 1970 in Deutschland gezüchtete Kreuzung zwischen Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon. Diese Rotweinsorte ist spät reifend, robust gegen Pilzbefall und Trockenheit, und ertragsstark. Die Aromatik erinnert an Cabernet Sauvignon.

Der Wein reifte während 12 Monaten in neuen und zweijährigen
französischen und schweizerischen Barriques. Abgefüllt wurde er nach
weiteren drei Monaten im Tank. Um das volle Aroma zu behalten, wurde
der Wein sanft filtriert.

Strahlendes Rubinrot, sehr aromatisches Bouquet, Pfeffer, Röstaromen, süffig!

21.- CHF (verschiedene Quellen)
14% vol

20120730-200011.jpg

20120730-200024.jpg

20120730-200039.jpg

30
Jul
12

MAS DE PERRY 2003 – Coteaux du Languedoc

Sehr dicht und wuchtig strukturiertes Syrah Cuvée aus dem Languedoc.
Dunkelviolett, konzentriertes Fruchtspiel, fleischig (leicht pelzig), anspruchsvoll.

80% Syrah, 20% Mourvèdre
Limitiert auf nur 1000 Flaschen
Ausbau: 26 Monate in neuen Barriques

Preis-Niveau stimmt! 37.40 CHF bei Santé in Zürich

Mas de Perry ist das kleine Weingebiet von Geneviève und Didier Ponson-Nicot nördlich von Montpellier. Die Tochter  Stéphanie zeichnet heute verantwortlich für die Produktion während Sohn Olivier für die Reben hauptverantwortlich ist.

20
Jul
12

Mas Gabinèle Rarissime 2010

Fruchtig, würziger Auftakt. Ein erlesener Wein mit noblen Strukturen und einer äusserst dichten Würze. Schön präsente Tannine, die mit der Zeit noch weicher werden. Ausgewogenheit, eine grosse Fülle, vollmundig und samtig im Gaumen mit einem feinen beerigen Fruchtgeschmack im Abgang. Im Mund halten sich feurig-lebhafte Komponenten und cremiger Schmelz die Waage. Die Cuvée ist noch sehr jung und sollte unbedingt noch reifen dürfen. Ihren Zenit erreicht sie 2014/5. Der Wein ist jedoch jetzt schon wunderbar trinkreif. I like.
15% Vol.
Fr. 40.- bei Schwander Weine Zürich

20120720-212458.jpg

20120720-212520.jpg

22
Mai
12

Campomaggio 2006 IGT Toscana – tadelloser & einfacher Chianti

Nicht dass man bei diesem Wein ins Schwärmen kommt, aber zu Wurst, Käse und Brot unter der Woche ist er sehr fein, einfach und absolut tadellos.

Ganz günstig ist er nicht, 16.- CHF bei Denner. Da gäbe es sicher speziellere und interessantere Toscaner zu diesem Preis (Schwander?).

Nase: zurückhaltend, barrique, flach
Gaumen: würzig herb, barrique, aber zu flach, schnell vorbei
Abgang: keiner

Trotz 2 bicchieri von Gambero Rosso ist dieser Wein nicht empfehlenswert.
Parkerpunkte für 2006er: 85

Interessant wäre aber, was Ihr über den Wein schreiben würdet?

20120522-213323.jpg

20120522-213328.jpg

02
Mai
12

Ca’Marcanda Promis 2009

Top Wein von Angelo Gaja.
In einem hellen Granatton erscheint der Wein im Glas. Sein Bukett wirkt sehr fruchtig, einfach lecker und ansprechend. Ein ausgewogener Wein, der sich spielerisch selbstvergessen bewegt als tanze er zur Musik. Spitze.
14.5% Vol.
Fr. 47.- bei Vinexus.ch

20120502-204223.jpg

27
Apr
12

Cruor 2006 – Das Spitzencuvée aus dem Priorat

Neulich in der Weinschenke Zürich zu 56.- CHF bestellt.
Ein Cuvée aus dem Priorat: Grenache, Syrah, Merlot, Cabernet Sauvignon, Monastrell (=Mourvèdre).

Im Gesamtbild eher ein sanfter und ausgewogener Wein, wurde uns auch empfohlen, weil wir was Pinot Noir ähnliches suchten.

Und tatsächlich: Die Nase wurde mit blumig beerigen Düften bezirzt während der Gaumen einen in verschiedenste Richtungen degustieren liess.

Der Wein wurde zügig dekantiert und schwungvoll noch weiter belüftet im Decanter.

Ein gelungener, ungewöhnlicher Priorat, der aber sehr Freude bereitet.

14.5 vol %
56.- CHF in der Weinschenke Zürich
Im Einkauf geschätzte 28.- (google)
Traubensorten: siehe oben

20120427-200104.jpg

20120427-200110.jpg

29
Mrz
12

Château Camplazens 2009 – La Clape – Languedoc

Nachdem ich bei Papi den 2007er super fand, kaufte ich den 2009er für mein vergangenes Geburifest.
Keine Flasche blieb übrig, ein gutes Zeichen? Ich finde ihn zwar immer noch gut, aber noch etwas gar jung im Vergleich zur Kraft des 2007ers…

Eventuell müsste man ihn früh öffnen, denn der 2007er war auch schon ein Weilchen offen, bevor wir ihn tranken.

Trotzdem: Spitzen Preis-Leistungsverhältnis!

Beim Schwander in Züri zu 16.90 CHF!

20120329-202521.jpg

25
Mrz
12

Château Camplazens 2007 – La Clape – Languedoc

Sehr sehr lobenswerter Languedoc von Selection Schwander: wunderbar tiefgründiger Gaumen, eine inspirierende dunkelbeerige Nase in ausgezeichneter Säure-Balance, und dies zum sensationellen Preis von 16.90 CHF, wer gerne Languedoc-Syrah hat und noch Platz im Keller hat: kaufen!

13 vol %
70% Syrah, 20% Grenache, 10% Carignan

20120325-171843.jpg

20120325-171853.jpg

05
Mrz
12

Château de Nages – JT 2009

Eine sehr interessante Entdeckung aus dem äussersten Nordosten vom Languedoc, entdeckt von Simon und letzten Freitag zusammen genossen:
95% Syrah, 5% Mourvèdre
Der 2010er Jahrgang holte 93 Parkerpunkte!

Sehr dichtes Purpurrot im Glas, fast schwarz. Würzige Nase, leicht beerig, alkoholisch: 14.5% vol

Der Gaumen dann sehr beerig, aber nicht süss, fein integrierte Röstaromen.

Abgang super lang und angenehm ausgeglichen.

Winzer: Michel Gassier: www.michelgassier.com

Preis: 21.50 CHF bei Mövenpick

20120305-202904.jpg

20120305-202912.jpg

25
Feb
12

CDC – Cristo di Campobello 2010

Ein frischer, süffiger Nero d’Avola für 12.50 CHF heute gekauft bei Brancaia.
Getrunken zu Salbei Pasta, wunderbar!

Vielleicht kennt man ja die Sizilianer-Bombe ‚Lu Patri‘ vom selben Winzer, dies ist seine günstigste Produktion.

Noch sehr säurebetont, aber schon fruchtig beerig und vollmundig!

Super Preis Leistungsverhältnis.
Für einfach so mal, genial.

Assemblage aus Nero d’Avola, Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon.
14 vol%

20120225-202516.jpg

20120225-202522.jpg

12
Feb
12

Das Phantom 2005

Bei Nenna und Raul getrunken:
Ein wunderbares Blaufränkisch-Cuvée, dunkelgranatrot im Glas, johannisbeerige Nase, vielschichtig, im Gaumen elegante Tannine, animierend, saftig und süffig, macht Spass!

Das Phantom wird schon seit über 20 Jahren produziert, seit 1987.

Laut Winzer das erste Cuvée Österreichs! Und das Flaggschiff aus dem Hause K+K Kirnbauer.

Super, dass Nenna den 2005er der Verkäuferin entlocken konnte!

Traubensorten: Blaufränkisch, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah.
13% vol

Kann man den Zürich kaufen?

20120212-194438.jpg

20120212-194456.jpg

13
Jan
12

Muro Antico 2007 – Chianti Riserva DOCG

Ein sehr solider, körperreicher Chianti von Winzer Renzo Masi.
Dunkelviolett. Kirschige Nase, Kompott.

Starke Tannine, würde dekantiert sicher ein bisschen abbauen.
Sehr fruchtig im ersten Moment, Abgang ist dann aber eher holzig und pelzig. Der braucht tüchtig Luft!

14 Monate in französischen Eichenfässern.
14% vol
22.- CHF bei Mövenpick

In dieser Preisklasse fand ich allerdings den Bindi Segardi für 21.- bei Brancaia besser.

20120113-213057.jpg

20120113-213108.jpg




Kalender

Juli 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

%d Bloggern gefällt das: