Posts Tagged ‘languedoc

25
Jun
15

Chateauneuf-Du-Pape 2013 vom Lidl

Meine Aufgabe war eigentlich nur, Knoblauch und Zwiebeln im Lidl zu holen. Beim Einparken bemerkte ich einen charmanten Herrn, der zwei Sechserkarton von diesem Wein in seinen Porsche Cayenne hiefte…

Ist echt nicht schlecht!! Schönes Cuvée aus Syrah, Grenache und Mourvèdre. Für 15.70 total iisi.

13.5% vol


Advertisements
09
Jun
13

Chateau Ollieux Romanis 2010 — Cuvée Prestige, Corbières

Schwander schreibt: „Ich bekomme pro Woche bis zu 100 Musterflaschen zugeschickt. Nur ganz selten ist etwas wirklich Gutes dabei. Der hier war eine der Trouvaillen.“ — Diesen Satz las ich erst, als die Flasche bereits wegdegustiert war, gestern in der Weinhandlung war mir sofort klar: Ein Highlight! Die Nase ist so vielschichtig, man könnte wirklich nur von der Nase philosophieren. Frisch, einladende Gewürze, beerige Noten, dunkle Beeren. Die Farbe ist dicht purpur, geht schon fast ins Schwarze. Im Gaumen spriesst eine Jugendlichkeit, die überrascht und aber trotzdem betört. Dieser Wein ist zart und vielschichtig, ein Languedoc, wie man ihn sich wünscht!

Das beste daran: nur 15.- CHF ! Unglaublich.

Dieser Wein ist ab sofort meine Weinentdeckung 2013, kaum zu glauben, dass mich dieses Jahr noch ein anderer Wein derart überraschen wird.

Rebsorten: 50% Carignan, 25% Grenache, 15% Mourvèdre, 10% Syrah
14.5% vol

Image

Image

Image

Image

30
Jul
12

MAS DE PERRY 2003 – Coteaux du Languedoc

Sehr dicht und wuchtig strukturiertes Syrah Cuvée aus dem Languedoc.
Dunkelviolett, konzentriertes Fruchtspiel, fleischig (leicht pelzig), anspruchsvoll.

80% Syrah, 20% Mourvèdre
Limitiert auf nur 1000 Flaschen
Ausbau: 26 Monate in neuen Barriques

Preis-Niveau stimmt! 37.40 CHF bei Santé in Zürich

Mas de Perry ist das kleine Weingebiet von Geneviève und Didier Ponson-Nicot nördlich von Montpellier. Die Tochter  Stéphanie zeichnet heute verantwortlich für die Produktion während Sohn Olivier für die Reben hauptverantwortlich ist.

29
Mrz
12

Château Camplazens 2009 – La Clape – Languedoc

Nachdem ich bei Papi den 2007er super fand, kaufte ich den 2009er für mein vergangenes Geburifest.
Keine Flasche blieb übrig, ein gutes Zeichen? Ich finde ihn zwar immer noch gut, aber noch etwas gar jung im Vergleich zur Kraft des 2007ers…

Eventuell müsste man ihn früh öffnen, denn der 2007er war auch schon ein Weilchen offen, bevor wir ihn tranken.

Trotzdem: Spitzen Preis-Leistungsverhältnis!

Beim Schwander in Züri zu 16.90 CHF!

20120329-202521.jpg

25
Mrz
12

Château Camplazens 2007 – La Clape – Languedoc

Sehr sehr lobenswerter Languedoc von Selection Schwander: wunderbar tiefgründiger Gaumen, eine inspirierende dunkelbeerige Nase in ausgezeichneter Säure-Balance, und dies zum sensationellen Preis von 16.90 CHF, wer gerne Languedoc-Syrah hat und noch Platz im Keller hat: kaufen!

13 vol %
70% Syrah, 20% Grenache, 10% Carignan

20120325-171843.jpg

20120325-171853.jpg

05
Mrz
12

Hugo 2005 – Domaine Calvet-Thunevin

Nur 5000 Flaschen wurden von diesem 92-Parkerpunkte-Languedoc-Cuvée produziert. Eine Bombe! Und der Preis liegt absolut im fairen Bereich: 55.- CHF bei Mövenpick.

Sehr intensive und vielschichtige Beerennase, Heidelbeeren, Brombeeren, Süssholz und Gewürze.
Im Mund sehr dominant, am besten „einfach solo“ geniessen, der putzt eh alles aus dem Gaumen… Angenehme Säure, ausgedehntes Finale…

Traubensorten Grenache, Carignan, Syrah

15% vol

20120305-204138.jpg

20120305-204144.jpg

05
Mrz
12

Château de Nages – JT 2009

Eine sehr interessante Entdeckung aus dem äussersten Nordosten vom Languedoc, entdeckt von Simon und letzten Freitag zusammen genossen:
95% Syrah, 5% Mourvèdre
Der 2010er Jahrgang holte 93 Parkerpunkte!

Sehr dichtes Purpurrot im Glas, fast schwarz. Würzige Nase, leicht beerig, alkoholisch: 14.5% vol

Der Gaumen dann sehr beerig, aber nicht süss, fein integrierte Röstaromen.

Abgang super lang und angenehm ausgeglichen.

Winzer: Michel Gassier: www.michelgassier.com

Preis: 21.50 CHF bei Mövenpick

20120305-202904.jpg

20120305-202912.jpg




%d Bloggern gefällt das: