Posts Tagged ‘bordeaux

08
Aug
14

Clos Bourbon 2003 (Degustationsnotiz August 2014)

Wirklich ein herrlicher Bordeaux unter 20.-, jetzt nach 11 Jahren langsam over the top, glaube ich. Betonte Barriquenoten, eigentlich schön, fehlt nur die Aussicht auf Rebberge und milde Sommerluft….

Es wäre super spannend, einen neuen Jahrgang zu probieren. Wer geht zum Reichmuth in Zürich?

2010er kostet 18.20 bei reichmuth.ch

Hier der erste Bericht.

20140808-202315-73395063.jpg

24
Mai
14

Stephan Graf von Neipperg 2010 Special Reserve – der Bordeaux aus Bulgarien

Eine überzeugende Überraschung aus Bulgarien! Danke Schwander für das Aufspüren einer weiteren Perle.

Der Winzer Stephan Graf von Neipperg hat 1985 die Leitung des Bordelaiser Weinguts der Familie La Gaffelière übernommen und zu einem der besten Weingüter in Saint-Emilion gemacht. Zudem wurden letztes Jahr die Neipperg-Weingüter Canon La Gaffelière und La Mondotte zu Premiers Grands Crus Classés hochgestuft.

Was viele nicht wissen: Stephan ist gemeinsam mit dem Investor und leidenschaftlichen Weinfan Karl Hauptmann Eigentümer eines aussergewöhnlichen Weinguts in Bulgarien. Nach langwierigen Recherchen und Analysen haben die beiden Pioniere vor über zehn Jahren entschieden, im Süden des Landes in der Thrakischen Tiefebene eine Domäne nach Bordelaiser Vorbild aufzubauen. Bulgarien ist vielleicht das älteste Weinland der Erde – erst kürzlich fand man dort Spuren von Rebbau, der bereits vor 3000 Jahren betrieben wurde. Das warme, kontinentale Klima der im Süden des Landes befindlichen Thrakischen Tiefebene eignet sich hervorragend für den Weinbau. Innerhalb weniger Jahre kauften Stephan und Karl rund 300 Hektar von insgesamt 1000 (!) Landbesitzern und pflanzten im Jahre 2001 sukzessiv 140 Hektar Reben, die aus Frankreich stammten. 2005 wurde die moderne, sehr grosszügig gestaltete Kellerei eröffnet. Sie gilt zu Recht als führender Betrieb des Landes.

Was dieser Wein für nur knapp 14.- CHF zu bieten hat ist wirklich enorm.
Eine Blinddegustation gegen Bordeaux wäre höchst interessant, bietet der Special Reserve eine frische, bordeaux-typische dunkelfruchtige Nase, im Gaumen rund und ausgewogen aber nicht langweilig. Der Abgang fällt allerdings ein bisschen zu sauer aus…

14%
50% Merlot, 20% Petit Verdot, 20% Syrah, 10% Cabernet-Sauvignon

Absolute Kaufempfehlung für Neugierige und für alle Bordeaux-Fans, die sich diese östliche Konkurrenz nicht vorstellen wollen :)

20140524-203153.jpg

20140524-203200.jpg

05
Feb
14

Chateau De Birot 2008 – Selection Schwander

Neu bei Schwander: Einfacher aber solider Bordeaux für 14.90 CHF

Nach einer Dekantierung gehts los: beerige Nase, im Gaumen dann sehr Barrique benotet, ein bisschen zu viel und naß für meinen Gusto, schmeckt aber trotzdem super!

75% Merlot
12.5% vol

20140205-193911.jpg

20140205-193920.jpg

27
Jan
14

Haut Faugères 2011 Grand Cru Selection Schwander

Die ideale Flaschengrösse für Vater werdende Weinliebhaber :)
500ml zu 15.- bei Schwander Zürich

Solider Bordeaux, beerige Nase, typischer Barrique Abgang.

Wunderbarer Bordeaux für unter der Woche.

St. Emilion Grand Cru
13.5% vol
85% Merlot

20140127-200627.jpg

20140127-200641.jpg

11
Dez
13

Château Fourcas Dumont 2005

Spannender körperreicher Bordeaux, ein Fourcas, ein monumentales Fruchtpaket. Am Gaumen ein perfekter Reifegrad, da ist eine unglaubliche Frische, da sind Tannine weich wie Seide, zum Ausflippen schön ist dieser Wein.

Der hohe Petit-Verdot- Anteil von 20% verleiht dem Wein seine Noblesse.

Danke Papi!
Gekauft bei Gerstl 23.-
Vol 14%

20131211-212341.jpg

20131211-212359.jpg

20131211-212413.jpg

20131211-212423.jpg

15
Okt
13

Clos Bourbon 2003 – einer der besten Bordeaux unter 20 Stutz

Ein wunderbarer Bordeaux, nicht zu Barrique-lastig, ausgewogen, intensive Nase nach roten Beeren, Gaumen sehr feingliedrig und gut abgebauter Säure.
Ein wahrer Genuss!

Diesen Wein gibt es zu sagenhaften 18.50 CHF, bei reichmuth.ch

20131015-202424.jpg

08
Jun
13

Chateau Tour Baladoz 2003 — Saint-Emilion

Am 17. Mai 2013 getrunken, grossen Dank geht an Martän!

Der Château Tour Baladoz bietet alle Vorzüge eines klassischen Bordeaux, ohne einen gleich zu ruinieren: sehr typische Bordeaux Nase mit eleganten schwarzen Beeren und Pflaumenkompott, würzig, im Gaumen reif und weich, herrlich aromatisch, gestützt von feiner Säure und gut eingebundenen Tanninen. Eleganz und Frucht pur!

Rebsorten: 80% Merlot, 15% Cabernet Sauvignon, 5% Cabernet Franc
Vol 12,5 %

Preis: unbekannt, der 2009er gibt es aber zu 26.- CHF bei Divo, http://www.divo.ch 

Image

08
Jun
13

Chateau Grand Mayne 2009 — Saint-Emilion Grand Cru Classé

Am 17. Mai 2013 getrunken. Die Notizen erinnern mich: Dichtes Rot bis Purpur. Nase: brombeeriges Bouquet, vielschichtig und fein, mittlerer Druck. Gaumen: Feine Tannine, leicht stützende Säure, zeigt Kraft, leichte Anzeichen von Adstringenz. Ein herrlicher Tropfen! Aber auch sehr teuer. 

Parker gab dem Wein 93 Punkte und betitelte seine Kritik mit „Knüpft an den grossen 98er an!“

59.- CHF bei Mövenpick

Trauben: 75% Merlot, 20% Cabernet Franc, 5% Cabernet Sauvignon
Vol: 14%

Image

 

Image

 

 

08
Jun
13

Chateau Marquis de Terme 2000 — Margaux, Grand Cru Classé

Neulich bei meinen Eltern getrunken: schon lange nicht mehr so einen schönen Bordeaux genossen! Lang gelagert macht es wohl aus, gekauft 2002 via Bordeaux Subskription, 11 Jahre später geöffnet, wunderbar!

Ein Wein für festliche Anlässe, sehr edel und berrauschend ausgewogen.

Eingekauft bei Reichmuth Zürich, ca. 35.- CHF.
Heutiger Preis liegt bei 55.- CHF für einen 2003er.

Trauben: 55% Cabernet Sauvignon – 35% Merlot – 7% Petit Verdot – 3% Cabernet Franc

Region: Margaux (Haut Médoc, Bordeaux)

Image

09
Mai
13

Château la Chapelle-Lescours St. Emilion Grand Cru 2009

Eine sehr zarte Merlot Cuvée mit Cabernet Franc. Junge Früchtenoten, elegant strukturiert, verlangt feinfühligen Gaumen.

Die Winzerfamilie Capdevielle produziert noch zwei weitere Weine, Origami und l’Éveche.

Wo man den kaufen kann, weiss ich nicht.
Getrunken bei Silvia und Roger (und Moritz).

ca 40.- CHF
80% Merlot
20% Cabern

20130509-211243.jpg

20130509-211303.jpg

06
Dez
12

Château Beychevelle 2001

Diese Woche kam ich am Dienstag in den Genuss, diesen Wein zu trinken: nicht oft hat man einen Bordeaux in der 100 Franken-Liga vor sich: Château Beychevelle 2001, kein ‚grand cru‘, aber wen interessiert das schon…

Optisch elegant und edel, violett bis schwarz, aber klar. Die Nase ist feinfühlig, Cassis vermischt sich mit frischem Holzgeruch, bisschen beerig, einfach wunderbar, Spitzenbordeauxnase!

Im Gaumen die Bestätigung: der Übergang von Nase zum Gaumen ist nahtlos, Abgang angenehm ausbalanciert, gebau richtig viel Barrique, bisschen erdig, herrlich… Das ist ein wahrer Bordeaux!

Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot

13.5% vol
Kaufmöglichkeit: Baur au Lac hat momentan die Jahrgänge 94, 96, 07 und 09, zwischen 80.- und 100.- CHF

An der Steinfelsauktion Juni 2012 wurde die 12er Kiste 2001er zu 660.- gehandelt. Originalpreis pro Flasche war 35.- , damals….

Danke Pascal!

20121206-212524.jpg

19
Nov
12

Chãteau Montrose 2004

René Gabriel schrieb darüber:
Fast schwarz, extrem satt in der Mitte, in der Nase viel Kandisnoten, dunkles Caramel, schwarzes Brot, schwarze Oliven, Edelhölzer, reintönig und mit einer berauschenden Tiefgründigkeit. Kompakt im Gaumen, mit geschliffenen Tanninen. Grosses Kino in moderner Montrose-Art.

Ein wunderbarer Bordeaux, sehr direkt, vielfältig, die Nase ist besonders umwerfend spannend.
Ob dieser Wein aber 99.- CHF wert sind? Einmal vielleicht schon, aber das muss jeder selber wissen.

Traubensorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
13% vol

20121119-203255.jpg

20121119-203302.jpg

20121119-203309.jpg

30
Jul
12

CHATEAU VIEUX ROBIN 1999 – Bois de Lunier

Obwohl diese Flasche aus dem Médoc schon 13 Jahre alt war, machte dieser Cru Bourgois immer noch Spass! Erstaunlich… prophezeit man doch einem Cru Bourgois nur eine Lagerfähigkeit von 5-8 Jahren, Mövenpick sah aber eine Lagerzeit von bis zu 20 Jahren in diesem Wein (Quelle). An Schwung hat er allerdings sicher verloren, Säure ebenfalls:

Pflaumige Nase, Barrique, röstiges Bouquet, leicht tanninig.

Es wäre spannend, einen jungen Jahrgang zu trinken, die Qualität scheint zu stimmen: ca. 20.- CHF kostete er damals bei Mövenpick.

60% Cabernet Sauvignon
35% Merlot
5% Cabernet Franc

12.5% vol

20120730-191136.jpg

20120730-191147.jpg

09
Feb
12

Château La Louvière 2009

Mittleres Granat. Sanft nussiges Bouquet. Im Gaumen schlank, süffig. Florales Finale.
Jung, aber durchaus charakterstark.
Toller Bordeaux.
Fr. 30.- bei Denner

20120209-205038.jpg

20120209-205051.jpg

28
Dez
11

Chateau Moulin Haut-Laroque 1997 Fronsac

Seit 1999 liegen diesen Magnumflaschen in Papis Keller, an Weihnachten wurde nach 12 Jahren eine geöffnet!

Vinum schrieb im 2006 diese Zeilen über 97er:
„Ein grosser Bordeaux ist für die lange Reife gemacht. Schön darum, dass es Händler gibt, die auch voll trinkbereite Tropfen kommerzialisieren. Dieser 1997er ist ein wahres Schnäppchen: komplex, dicht, vollumundig, eigenwillig, sowohl was die würzige Aromatik als auch was den Bau anbelangt, mit kantigen Tanninen, durch und durch saftig trotz des spürbaren Feuers und zudem mit fast beliebigem Reifepotenzial.“

Wahrhaftig: Ein prachtvoller Bordeaux und dies wie es scheint für wenig Geld, wenn man ihn noch findet.

14 vol %
Baur au Lac Wines : 60.- für eine 2002 Magnum

1997 habe ich keine Preisreferenz gefunden.

Super-Tropfe!!!!!!!

20111228-173647.jpg

23
Dez
11

Chateau Du Retout 2005 – Haut Médoc

Teuer muss ein guter Bordeaux nicht sein! So schrieb die NZZ im 2009 über diesen Wein und diesen Jahrgang:

http://www.nzz.ch/magazin/wein-keller/bordeaux_chateau_du_retout_cru_bourgeois_1.1966436.html

Betonte Tannine, leicht pelzig, bisschen süffig!

Habe den Wein bei Gerstl subskribiert, deshalb bisschen günstiger als 18.50 CHF pro Flasche. Der heutige Preis ist dennoch unglaublich tief, für so einen Wein!!

Heute kostet der 2005er Wein ca. 22.-

Den 2009er erhält man bei Gerstl zu 19.-

Wirklich empfehlenswert! Ein edler Bordeaux für den Alltag! :-)

20111223-214004.jpg

20111223-214017.jpg

20111223-214027.jpg

25
Okt
11

Chateau Poujeaux 2000

Am letzten Sonntag kam ich bei meinen Eltern in den Genuss einer absoluten Bordeaux Granate! Chateau Poujeaux!

Sehr fruchtig, weiche Tannine, keine Ecken und Kanten (mehr?), dezent und feinfühlig.

Ursprünglich von Jean Theil produziert, führen heute die Söhne François und Philippe Theil die Tradition weiter. Die Kraft in diesem Wein begeisterte viele: so wurde dieses Weingut schon mit Lafite und Mouton-Rothschild verglichen (so die Beurteilung von Professor René Pijassou von der Uni­­­versität Bordeaux).

Interessant: Bei der von der Bordelaiser Handels- und Industriekammer vorgenommenen und im Juni 2003 veröffentlichten offiziellen Neuklassierung der Crus Bourgeois (die letzte fand 1932 statt) wurde Pou­jeaux, zusammen mit acht anderen Ge­­wächsen, in der höchsten Kategorie eingereiht: den crus bourgeois exceptionnels. Eine sehr attraktive Kombi­nation von Qualität und Preis.

50% Cabernet Sauvignon
40% Merlot
Rest ist Cabernet Franc und Petit Verdot.

Heute bezahlt man für den 2000er Jahrgang schnell mal über 40.- CHF. Viktor, mein Papi, hatte im 2001 die Flasche zu 29.- CHF gekauft, nachdem mein Bruder Thomas so sehr von diesem Wein geschwärmt hatte… Was für eine Rendite!

Den Jahrgang 2010 kann man bei Riegger zu 33.- CHF bestellen.

20111025-083152.jpg

20111025-083208.jpg

20111025-083219.jpg

06
Jun
11

Chateau Trocard 2005 ‚Monrepos‘

Ein Wunderpaket: woher kriegt man sonst einen so sensationell guten Bordeaux zu einem solchen Preis? Für mich persönlich das absolut beste Preis/Leistungsverhältnis für Bordeaux überhaupt.

Klar: die Bordeaux Elite wird nicht erreicht, trotzdem: manch 30 fränkiger Bordeaux muss hier den Kopf einziehen!! Und zwar sehr…

Stolzes Bordeaux-Rot im Glas, Alkoholfenster dem Glas entlang ( schön!), sehr fruchtig in der Nase, leicht stichelig ob dem Alkohol/Säure, ein Wein mit Tiefgang, feinsten Fruchtaromen nach dunklen Früchten, v.a. Zwetschge, weiche seidige Tannine, voller Harmonie, Komplexität, Finesse und Kraft. Unglaublich!

Zenit der Trinkreife erreicht im 2012.
Gekauft in Subskription bei Gerstl: 10.- CHF, jetzt ca. 15.- CHF

Jahrgang 2005 erzielte 17/20 Gerstl-Punkte, 2007 nur ’noch‘ 16/20.

100% Merlot, 14 Monate Ausbau im Barrique, 25% neue Rebstöcke.

14% vol.

Danke Papi für den Tip, der war super!!

20110606-093416.jpg

20110606-093438.jpg

05
Jun
11

Tertre du Moulin 2008

Saint-Emilion Grand Cru von Aldi! 13 Franken für einen qualitativ korrekten Saint Emilion sind gut angelegt. Der Wein ist süffig, weich, mit gutem Tannin.
Ein Franzose für jeden Tag!
14% Vol.
Fr. 13.90 bei Aldi Schweiz

20110605-204542.jpg

20110605-204555.jpg

21
Mai
11

Chateau Cadet Boisrond 2003

Ein stolzer Bordeaux, weich und rund, aber doch noch eine gewisse Dichte, Tannine die das Lammrack begleiten.

Preis momentan unbekannt. Werde noch nachschauen.

70% Merlot
15% Cabernet Franc
15% Cabernet Sauvignon

13% vol.

Getrunken bei Papi

20110521-075226.jpg

20110521-075343.jpg

09
Apr
11

Château Guillot 2001 – Pomerol

DAS ist POMEROL!
Für mich der Inbegriff von perfekter Harmonie des Bordeaux: Fruchtig und dominant, Barrique zurückhaltend, tanninig, …

51.- CHF Mövenpick
13% vol

Hier stimmt Preis/Leistung… obwohl Château Plince immer noch auf Platz 1 ist in dieser Region…

20110409-103607.jpg

09
Apr
11

Château La Grave 2007 – Pomerol

Was soll ich sagen? Ich beginn mal so: ich bin Fan vom Château Plince, eine zahlbare Wucht!!

Mir wurde heute erklärt, dass dieser hier in der gleichen Liga mitspielt.
Fazit: Nein.

Aber: Er ist natürlich schon wunderbar und repräsentiert das Pomerol in grosser Güte, doch für meinen Geschmack zu viel Holz.

Mövenpick 47.- CHF
13% vol

Er ist schon gut, aber der Preis stimmt gar nicht! Dann 100x lieber PLINCE!

20110409-075537.jpg

20110409-075559.jpg

20110409-075606.jpg

17
Mrz
11

Château Fourcas-Dumont 2005

2005! Damals haben alle geschrieben: Jahrhundertjahrgang!
Vielleicht wirklich: ein monumentales Fruchtpaket in der Nase, Wahnsinn! Im Gaumen: DAS ist Bordeaux, ein Reifegrad eines andern Gestirns, ich habe Gänsehaut, wow!!
Es ist wirklich unglaublich, wie ein ‚kleiner‘ Wein, der zwischen Margaux und Pauillac gereift hatte, so gut sein kann. Einen Pauillac für 45.- CHF? Nein danke! Dieser Wein kostete mich 18.50 CHF via Subskription, ein Hammer!!

Zum Glück hab ich davon jetzt noch 11 in der Holzkiste… was für ein Gefühl der Entspanntheit…

14% vol
50% Merlot
40% Cabernet Sauvignon
10% Petit Verdot

Heute kostet er immer noch ’nur‘ 23.-CHF: Kaufen!

24
Mai
10

Chateau De Birot 2006

Sehr eleganter Bordeaux.
76% Merlot
16% Cabernet Sauvignon
8% Cabernet Franc
13% Vol. %
CHF. 14.9 bei Schwander Selection

22
Mai
10

Chateau Plince Pomerol 2002

Immer wieder fein!
Ein stolzer Bordeaux,
Gekauft bei Mövenpick Enge Zürich

06
Mrz
10

Chateau Plince 2003 Pomerol

Diesmal 2003 anstatt 2002, ebenfalls hervorragend, v.a. wenn man den Preis bedenkt.

12.5%vol

Pomerol
29.80 CHF im Mövenpick Zürich Enge

25
Feb
10

Chateau de Lussac

Super Bordeaux!
2005
13.5% Vol.
Merlot/Cabernet Franc (80/20)
Fr. 29.- bei Mövenpick

14
Feb
10

Chateau de Lussac

Super Bordeaux!
13.5% Vol.
Jahrgang 2005
80% Merlot, 20% Cabernet Franc
Unter Fr. 30.- bei Mövenpick, super Preis/Leistung

Château de Lussac (Lussac-Saint Emilion) liegt im Dorf Lussac, Gironde, in der Appellation Lussac-Saint-Emilion. Diese Appellation ist eine sogenannte Satelitten Appellation von Saint-Émilion.

15
Nov
09

Château Montus 1994 Cuvée Prestige

Sehr tanninig und einfach so spitzenmässig wie eon Bordeaux sein sollte!
Gekauft für 45.- CHF bei Santé in Zürich Wiedikon

18
Okt
09

Chateau Le Pin Beausoleil 1999

Bei Viktörli getrunken
Gekauft bei Gerstl dietikon: 18.- CHF
12.5% vol.
Spitzen Preis-Leistungsverhältnis!
Tanninig, sehr Eichenfass betont




Kalender

Juli 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

%d Bloggern gefällt das: