Archiv für November 2012

22
Nov
12

Pinot Noir -R- 2009 vom Baumann Weingut

Das Foto irritiert, ich weiss, es handelt sich auch um eine Hochzeitsgeschenkflasche mit hochkarätigem Verarschefaktor.

Zurück zum eigentlichen Wein: -R- ist die Bezeichnung für den besten Rebhang der Winzer Baumann im Oberhallau: R wie Röti

15 Monate Ausbau in Barrique, aber zu 80% neues Holz (zum Glück)

Die Nase: nach 1h kommt die so richtig gut, wahnsinnig intensiv, leicht alkoholisch, rote Kirschen, etwas Tabak.

Im Gaumen würzig, richtig saftig beerig, anhaltend bis zum Schluss, Abgang angenehm und ausgeglichen abklingend.

Spitzen Pinot!!

2700 Flaschen werden pro Jahr produziert.
13.5% vol
34.- CHF (Jg 2010)

Danke Roger, Silvia und Fendi :)

20121122-213124.jpg

20121122-213201.jpg

20
Nov
12

Riesling Sylvaner Zürichsee 2009

Saubere Sache, korrekter Wein.
Fr. 18.- bei Marinello

20121120-213718.jpg

20121120-213737.jpg

20
Nov
12

Sagrantino di Montefalco DOCG 2005

Ausbau
Die Reben dieses Weines stammen aus der Einzellage Chiusa di Pannone, die ca 2.7 Hektare umfasst und 400 Meter über dem Meer liegt. Einst war die Reblage ein Olivenhain. Filippo Antonelli hat die besonderen Eigenschaften dieser Lage erkannt und 1995 Sagrantino gepflanzt. 2003 wurde der erste Chiusa die Pannone vinifiziert. Wird in der zweiten oder dritten Oktoberwoche geerntet und handverlesen. Gärung in Kontakt mit Schalen für 20 Tage bei maximaler Temperatur von 28 Grad, malolaktische Gärung im Holz. Altert in leicht gerösteten 500 l Fässern für 6 Monate, danach 15 Monate ind 25hl Eichenfässern. Endgültige Reifung in der Flasche für 2 Jahre. Wird ungefiltert abgefüllt.
Intensives, sattes, reifes Rubinrot, volles, starkes Bukett, beerige Noten, Leder Waldpilze, Gewürze. Mächtige Struktur, saftig eingebundenes Tannin. Dezente Holznoten, langer Abgang, grosses Lagerpotential, starker Wein mit aussergewöhnlicher Energie.
Sehr leckerer Tropfen!
Fr. 45.- bei http://www.donativini.ch

20121120-212256.jpg

20121120-212326.jpg

19
Nov
12

Chãteau Montrose 2004

René Gabriel schrieb darüber:
Fast schwarz, extrem satt in der Mitte, in der Nase viel Kandisnoten, dunkles Caramel, schwarzes Brot, schwarze Oliven, Edelhölzer, reintönig und mit einer berauschenden Tiefgründigkeit. Kompakt im Gaumen, mit geschliffenen Tanninen. Grosses Kino in moderner Montrose-Art.

Ein wunderbarer Bordeaux, sehr direkt, vielfältig, die Nase ist besonders umwerfend spannend.
Ob dieser Wein aber 99.- CHF wert sind? Einmal vielleicht schon, aber das muss jeder selber wissen.

Traubensorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
13% vol

20121119-203255.jpg

20121119-203302.jpg

20121119-203309.jpg

04
Nov
12

Losado Vinos de Finca, Bierzo DO, 2008

Rarität aus einer uralten Einzellage;
Dunkles, sattes Rubinrot. Verschlossene, jugendliche Nase. Aromen von schwarzen Beeren und Pflaumen, gepaart mit Tabak und Sandelholz. Eine unglaubliche Mineralik, die an Schiefer und nassen Lehm erinnert, begleitet das kompakte Fruchtbündel. Am Gaumen die pure Eleganz und Finesse. Feinkörnige Tannine mit seidigem Fluss. Harmonisch und tief wirkend mit gut stützender Säure. Die Aromen bestätigen sich. Dunkle Beeren, Lakritze und frische schwarze Pflaumen mit Anflügen von Veilchennoten. Der Bienquerida endet kräftig und anhaltend mit deutlich mineralischem Finish.
Wein der Extraklasse.
14% Vol.
Fr. 65.- bei Gerstl Weine

20121104-171646.jpg

20121104-171703.jpg

04
Nov
12

Altos R, Pigeage 2007

Konzentrierte Aromatik, Blaubeeren, reife Walderdbeeren, Pflaumen und schwarze Kirschen. Bestens integrierte Barrique, wirkt stützend und gibt dem Wein eine weitere Dimension. Wunderbare Tannine, kräftig mit enormem Schmelz. Der Pigeage endet lang und anhaltend mit kräftigen Fruchtnoten und schönem, mineralischem Finish.
Jeden Franken wert!
14% Vol.
Fr. 38.- bei Gerstl Weine

20121104-170804.jpg

20121104-170816.jpg

02
Nov
12

Finca Resalso 2011

Das ist der günstigste Wein vom renommierten Ribera Del Duero Winzer Emilio Moro!

Die Nase ist spitze und ideal zu Käse, Wurst, Feigen, Baumnüsse und Trauben… Schwarze Beeren, Kaffeenoten und eine leichte Mineralik begleiten die Degustation durch die Nase.

Gaumen: das Negative zuerst: zu süss!! irgendwie erscheint mir der Wein zu gekünstelt, nicht ehrlich, fast keine Säure (schade!), …

… aber dennoch kann man nicht schlecht über diesen Wein schreiben.
Das richtige Essen dazu und er passt!!

16.80 CHF bei Brancaia
15% vol (!!!!) , weniger wäre wohl besser gewesen.

20121102-205818.jpg

20121102-205824.jpg




Kalender

November 2012
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

%d Bloggern gefällt das: