20
Jul
12

Nebbiolo d’Alba Cascinotto 2006

Ein kleiner Exkurs…
Die Rotweinrebsorte Nebbiolo zeichnet für viele der feinsten und langlebigsten Weine Italiens verantwortlich. Das Renommée des Piemonteser Weinbaus beruht auf den Weinen aus der Nebbiolo-Traube, obwohl damit nur 3% der Flächen (ca. 5’200 ha) bestockt sind, denn aus ihm werden die renommiertesten Weine gekeltert. Die Bezeichnung „nebbiolo“ leitet sich von „nebbia“ – der Nebel – ab, der im Piemont im Oktober, wenn diese Traube gelesen wird, häufig vorkommt. Nebbiolo reift stets sehr spät; daher die günstigsten Lagen: Süd- bis Südwesthänge. Genauso von Bedeutung sind die Böden; die Nebbiolo ist höchst anspruchsvoll und bringt beste Ergebnisse nur auf kalkhaltigem Mergel nördlich und südlich von Alba auf den rechten Tanaro-Ufer in den DOCG-Bereichen von Barolo und Barbaresco. Hier erreichen die Weine höchste aromatische Komplexität und bringen eine Geschmacksfülle zum Ausdruck, die als Gegengewicht zu der relativ hohen Säure und dem stets vorhandenen reichen Maß an Tannin wirkt.
Ein schlicht wunderbarer Nebbiolo; trocken und gut!
14.5% Vol.
Fr. 45.- bei Vinamici GmbH

20120720-210753.jpg

Advertisements

0 Responses to “Nebbiolo d’Alba Cascinotto 2006”



  1. Schreibe einen Kommentar

Haben Sie Anregungen? Schreiben Sie uns!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: