Archiv für Juli 2012

31
Jul
12

SOSTEGNO Marchesi Alfieri 2010 – Ein Barbera Cuvée mit Pinot Noir

Nach dem ich vom Alfiera, dem Flaggschiff-Barbera von Marchesi Alfieri, geschwärmt habe und dann den „La Tota“ degustierte und ebenfalls hellbegeistert war, probierte ich nun noch den günstigsten Barbera dieses Produzenten, der zu meinem Erstaunen gar kein reiner Barbera ist: Pinot Noir gesellt sich noch in die Flasche und macht diesen preiswerten Wein sehr sehr spannend!

In der Nase riecht man deutlich die Pinot-Noten, durchmischt mit den strengen Barbera-Düften.
Im Gaumen zunächst beerig, saftig, dann kommt aber der Barbera zum Zug, dicht, fleischig und schön strukturierte Tannine im Abgang.

Dies ist wirklich interessant und bereichert sicher jeden Weinbegeisterten!
Unbedingt probieren!

14% vol
50% Barbera (traditionell vinifiziert, Gärung in Edelstahltanks)
50% Pinot Noir (3 Tage kalte Mezeration, dann Gärung auf der Schale)
Interessant: Die Traubensorten werden getrennt vinifiziert und erst nach dem Winter zusammengeführt!

18.50 CHF bei Baur au Lac Vins Zürich
Marchesi Alfieri wird heute von den drei Schwestern geführt, Cousinen der letzten verstorbenen Marchesa Alfiera. Unterstützt werden sie vom Önologen Mario Olivero.

20120731-195213.jpg

20120731-195226.jpg

20120731-195235.jpg

30
Jul
12

URSUS 2009 – Pinot Noir Cuvée aus Zürich

Der Wein wurde nach dem Önologen Urs Zweifel benannt und wird von Zweifel produziert. Er hat dazu die allerfeinsten Pinot Noir aus Remigen, Berg am Irchel, Regensberg und Höngg des Jahrganges 2009 ausgewählt und dazu je ein Barrique Syrah und Cabernet Cubin vom Zürichsee assembliert.
Cabernet Cubin ist eine 1970 in Deutschland gezüchtete Kreuzung zwischen Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon. Diese Rotweinsorte ist spät reifend, robust gegen Pilzbefall und Trockenheit, und ertragsstark. Die Aromatik erinnert an Cabernet Sauvignon.

Der Wein reifte während 12 Monaten in neuen und zweijährigen
französischen und schweizerischen Barriques. Abgefüllt wurde er nach
weiteren drei Monaten im Tank. Um das volle Aroma zu behalten, wurde
der Wein sanft filtriert.

Strahlendes Rubinrot, sehr aromatisches Bouquet, Pfeffer, Röstaromen, süffig!

21.- CHF (verschiedene Quellen)
14% vol

20120730-200011.jpg

20120730-200024.jpg

20120730-200039.jpg

30
Jul
12

ROTLLÁN TORRA 2006 – Reserva aus dem Priorat

Spontaner Kauf bei Marinello Zürich, ein Priorat für 26.- CHF (normaler Ladenpreis wäre 21.50 CHF).

Intensives Kirschrot, leicht würzige Nase, sehr schwarzbeeriger Gaumen mit reifen Tanninen, ein guter Priorat für 21.- , empfehlenswert!

50% Grenache
25% Cariñena (=Mazuelo oder Samso)
25% Cabernet Sauvignon

13.5 % vol

20120730-193739.jpg

20120730-193814.jpg

30
Jul
12

CHATEAU VIEUX ROBIN 1999 – Bois de Lunier

Obwohl diese Flasche aus dem Médoc schon 13 Jahre alt war, machte dieser Cru Bourgois immer noch Spass! Erstaunlich… prophezeit man doch einem Cru Bourgois nur eine Lagerfähigkeit von 5-8 Jahren, Mövenpick sah aber eine Lagerzeit von bis zu 20 Jahren in diesem Wein (Quelle). An Schwung hat er allerdings sicher verloren, Säure ebenfalls:

Pflaumige Nase, Barrique, röstiges Bouquet, leicht tanninig.

Es wäre spannend, einen jungen Jahrgang zu trinken, die Qualität scheint zu stimmen: ca. 20.- CHF kostete er damals bei Mövenpick.

60% Cabernet Sauvignon
35% Merlot
5% Cabernet Franc

12.5% vol

20120730-191136.jpg

20120730-191147.jpg

30
Jul
12

BADREBEN ABT 2009 – Präziser Pinot Noir aus Osterfingen

Dieser runde, sehr ausbalancierte Pinot Noir aus Bad Osterfingen im Kanton Schaffhausen stammt von der Parzelle Abt der Winzerfamilie Meyer, der besten Lage dieses Produzenten.

Mit einem Preis (Vinothek Brancaia Zürich) von 28.50 CHF ist dieser „Badreben Abt“ im Vergleich zu den kleinen Brüdern „Badreben“ (21.-) und „Badwy“ (17.50) auch deutlich in der noblen Blauburgunderklasse angesiedelt, zu teuer im Vergleich zu anderen Pinots in dieser Preisregion.

Die Familie Meyer bietet nur noch einen Wein an, der den Abt toppt: den ZWAA.

100% Pinot Noir
13.5% vol

20120730-185141.jpg

20120730-185152.jpg

30
Jul
12

MAS DE PERRY 2003 – Coteaux du Languedoc

Sehr dicht und wuchtig strukturiertes Syrah Cuvée aus dem Languedoc.
Dunkelviolett, konzentriertes Fruchtspiel, fleischig (leicht pelzig), anspruchsvoll.

80% Syrah, 20% Mourvèdre
Limitiert auf nur 1000 Flaschen
Ausbau: 26 Monate in neuen Barriques

Preis-Niveau stimmt! 37.40 CHF bei Santé in Zürich

Mas de Perry ist das kleine Weingebiet von Geneviève und Didier Ponson-Nicot nördlich von Montpellier. Die Tochter  Stéphanie zeichnet heute verantwortlich für die Produktion während Sohn Olivier für die Reben hauptverantwortlich ist.

29
Jul
12

Pinot Noir 2009 – Shelter Winery – Hans-Bert Espe und Silke Wolf

Eine sehr interessante Entdeckung aus Deutschland (Danke Toni!!): Pinot Noir, bisschen Barrique im Gaumen, fruchtig beerig in der Nase, süffig, ausbalanciert, wenig Säure.

Dieser Pinot Noir ist eine limitierte Produktion von knapp 3000 Flaschen, wir tranken Nummer 2336.

Der Wein überzeugt in seiner Ehrlichkeit, Preis muss gegoogelt werden (Geschenk).
13.5 vol %

Mehr Infos über den Produzenten auf Shelter Winery

20120729-222922.jpg

20120729-222931.jpg

20120729-222941.jpg




Kalender

Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

%d Bloggern gefällt das: