Archiv für September 2011

25
Sep
11

Kumarod 2009 (Schwarz)

Immer wieder sehr erfrischend anders! Kräftiges Cuvée aus Merlot und Zweigelt, beerig und voller Dörrfrüchte.
Kumarod heisst ‚Kamerad‘ auf burgenländisch und bezieht sich auf die Freundschaft zwischen Winzer Hans Schwarz (ehemals Fleischermeister) und seinem Mitgründer Alois Kracher.

13% vol
aus dem Burgenland
Merlot und Zweigelt
27.- CHF bei Mövenpick

20110925-053246.jpg

20110925-053306.jpg

20110925-053321.jpg

18
Sep
11

Perinet 2005 – Priorat

Ein Sonntag Abend mit Priorat: klein aber fein!
Für 25.- CHF bei Casa del vino erhält man hier einen kräftigen und schon komplexen Priorat, ähnlich wie der Embruix Vill de Llach vom Brancaia.

Nase beerig, mineralisch, Gewürze, elegant und ausgewogen.

Im Gaumen feinstrukturierte Tannine, voll, bisschen Säure, Abgang lang.

Ein spannendes Cuvée aus dem Priorat: Cariñena 40%, Cabernet Sauvignon 20%, Syrah 20%, und Grenache und Merlot zu je 10%.

14.5 vol %
15 Monate in französischen Barricas.

20110918-071158.jpg

20110918-071211.jpg

17
Sep
11

Negre De Negres 2008 – Priorat

Nenna, Negres, Priorat. Hut ab!

Enorm dunkle Farbe, in der Nase Wacholder, Heidelbeeren, Rasmarin? nein, aber Lakritze, Toastaromen.

Am Gaumen zuerst weich, aber dann doch eine sehr dominante Säure. Kompakte Tannine, betonter Barrique Ausbau.

Nenna, a Priorat to remember!
Yours, S & B.

20110917-124535.jpg

20110917-124558.jpg

16
Sep
11

Pintia 2006

Nenna, ein verdammt guter Spanier.

Eine Wucht!
15% vol Alkohol, wow! Aber die sind nicht so dominant wie man es vielleicht erwartet: Klar, ‚une gorgée‘ im Gaumen, und man wird weggeblasen ob der Wucht! Aber: Auch hier stimmt die Balance: Dörrfrüchte, dominante Tannine, Zwetschge!, pelzig, bisschen Säure.

Der Abgang ist nicht lang, aber man erlebt auch so einiges dazwischen: In 5 Sekunden über den Himalaya und zurück…

Sind die 65.- CHF gerechtfertigt? (Casa del Vino, Zürich): Ja, für einmal schon… Ein gutes Stück wuchtiger als ein Aalto, von dem her: ja, Preis ist ok!

15% vol
100% Tempranillo (Tinta de Toro)

Nenna, das war noch nicht der Letzte für heut!

20110916-102406.jpg

20110916-102432.jpg

16
Sep
11

Ilatraia 2007 (Brancaia)

Den heutigen Weinabend starten wir gleich in hoher Liga: Brancaia, ein Spitzen-Cuvée, ein Super-Toskaner: ILATRAIA!

Nase:
Harmonie einer Balance! Höchstes Niveau! Hier stimmt wirklich alles: Mix aus blauen Beeren und sanfter Lakritze, delikate Barriquenoten und eine doch bemerkenswerte und angenehme Alkoholnote.

Gaumen:
Komplex!! Eine Flasche reicht kaum aus, alle Nuancen und Facetten zu erkennen: vielschichtig und wahnsinnig feinfühlig. Perfekter Abgang: es ist unglaublich: hält lange an und behält die Balance. Keine unangenehmen Restspuren, es ist wirklich eines der besten Cuvées aus der Toscana!

14% vol
Sangiovese, Cabernet Sauvignon
Brancaia Zürich: 56.- CHF

Dieser Wein ist jetzt gerade Aktion: 47.50 CHF!

So Nenna, und wenn du bis hierher gelesen hast: You are our most faithful Rooote Queen!!!!!! God save the Roote.

20110916-090546.jpg

20110916-090658.jpg

14
Sep
11

Acustic 2007

Dunkles dichtes Purpurrot, nach einem Schwenk im Glas zeichnen sich sehr deutliche Zeichen von hohem Alkoholgehalt ab.
In der Nase wunderbar beerig, Brombeer, Kirsche, man riecht aber auch den hohen Alkoholgehalt.
Für Nasenfreaks ist dieser Wein eine besondere Sache, je länger man riecht, desto mehr entdeckt man: Süssholz!, ledrig, gedörrte Zwetschgen, Mandeln, nussig…

Am Gaumen zuerst sehr barriquebetont, allerdings nach 15min baut sich das ab. Jetzt kommt eher die fruchtige Seite am Gaumen ans Licht, burgunderhafte Tanninstruktur, ganz ganz leicht pelzig.

Für 24.- CHF bei Casa del Vino

14.5% vol
65% Cariñena
35% Grenache

Parker: 90 Punkte

Bei einem Besuch bei Casa del Vino unbedingt eine zum degustieren mitnehmen!

20110914-085913.jpg

20110914-085928.jpg

20110914-085939.jpg

10
Sep
11

Le Difese 2009

Der kleinste Spross aus dem Hause Sassicaia. Zu verstecken braucht er sich aber nicht ansatzweise.
Funkelndes Rot, beeindruckende Nase, Schmeckt nach Kirschen, Beeren, Holz und wenig Schokolade. Geschmeidig im Gaumen, schöne Tannine.
Mit diesem wirklich schönen Toscaner kann man nichts falsch machen.
Fr. 27.- bei Globus Zürich

20110910-101950.jpg

10
Sep
11

Truttiker Pinot Noir Barrique 2006

Ein großer Wein. 20 Monate in der Barrique ausgebaut. Sortentypisch, charaktervoll und vielschichtig. Ein konzentrierter, komplexer Wein.
Fr. 27.- bei Globus Zürich

20110910-101344.jpg

20110910-101412.jpg

10
Sep
11

Ricossa Barbaresco Riserva 2006

Barbaresco von Aldi? Geht ganz gut! Am Anfang sehr verschlossen, macht aber nach leichter Atmung auf und trinkt sich gut: klassischer Barbaresco Charakter. Kein Wunder, für den Preis aber schwer ok.
Fr. 12.- bei Aldi Schweiz

20110910-100152.jpg

20110910-100205.jpg

06
Sep
11

Degustationsnotizen: Wiiprob 2011 in Schaffhausen

Letztes Jahr hörte ich zum ersten Mal davon, dieses Jahr schaffte ich es, hinzugehen: zur Weinprobe in Schaffhausen: „Schaffhuuser Wiiprob“!

Aussteller sind natürlich nur Winzer aus Schaffhausen, vorwiegend werden Blauburgunder präsentiert. Für 10.- CHF erhält man ein Degustationsglas und dann geht’s auch schon los. Nicht nur das Angebot ist üppig, auch die Lokalität lädt ein: Im Kreuzgang des Münsters zu Allerheiligen sind die Stände aneinandergereiht, ideal für warme Sommerabende wie heute, denn dauernd konnte man das leichte Windchen vom Innenhof durch die Kreuzgangbögen geniessen. Nun aber zu den Degustationen:

STAMM

(www.weinstamm.ch)

Gerade neulich kam ich in den Genuss des „9“ von Thomas und Mariann Stamm, eine wunderbare Sache: Estate Reserve! Mit 45.- CHF aber auch an der oberen Grenze. Ich degustierte deshalb von 2 bis 8.

Aufgefallen sind:

Stamm Nr. 4 : 100% Pinot Noir, 21.- CHF (Jahrgang 2009), hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis absolut! Frisch, gute Säure aber trotzdem wunderbar beerig.
Stamm Nr. 7: 100% Pinot Noir, 33.- CHF (Jahrgang 2008), der kleine Bruder von 9 und der grosse Bruder von 4, für mich persönlich aber zu süss.

Stamm Nr. 5: 70% Regent, 15% Dornfelder, 15% Maréchal Foch. Sehr interessant, würzig, herb, leicht fruchtig und gute Säure. Für 24.- CHF absolut ein Kandidat für meine künftigen Einkäufe bei Stamm.

Gasser Bircher

(www.gb-weine.ch)

Federweisser Pinot Noir: 13.50 CHF, kann ich wärmstens empfehlen: nicht zu süss, wie man es eigentlich erwarten würde, fruchtig und spritzige Säure! Mir wurde gesagt: nicht gepresst, sondern schonend entsaftet.

Sauvignon Blanc: 17.50 CHF, klingt standardmässig, ist dieser aber nicht: der allerbeste Sauvignon Blanc, den ich überhaupt getrunken habe!!

Eiswein: 37.50 CHF, sehr interessante Alternative als Dessertwein, auch hier eine wunderbare Balance zwischen fruchtig und guter Säure

Baumann Weingut

(www.baumannweingut.ch)

ZWAA: 39.- CHF, sehr sehr fein, aber zu teuer. ZWAA heisst übrigens „zwei“ und symbolisiert die gemeinsame Kelterung dieses Weins mit dem Weingut Michael Meyer Gasthaus. Der Wein ist ein Cuvée aus zwei Regionen: eine in Oberhallau (schwerer, lehmiger Boden) und Osterfingen (leichter, kiesiger Boden).

Hedinger Sunneberg-Kellerei

(www.hedinger.ch)

Hedinger Tradition: dunkle, rubinrote Farbe, aromareiches Bouquet, breit, voll, angenehmer Gerbstoff, anhaltend. Für 22.- CHF ein sehr guter Tropfen!

Hedinger Vision: Cuvée aus drei verschiedenen Traubensorten, Cabernet Dorsa, Merlot e Teroldego (Merlotkreuzung) und Pinot Noir, Trauben in Kisten getrocknet, im Barrique ausgebaut (Bordeauxtyp). Ein bisschen zu teuer für 28.- CHF

Hedinger Edition: 12 Monate in neuen Barrique gereift. Dichtes, kräftiges Kirschrot, intensiver Duft nach Röstaromen, kombiniert mit Zwetschgen- und Schokoladenaromatik. Kurzer, weicher Auftakt, voluminöser, gut strukturierter Mittelteil mit gut eingebautem Gerbstoff. Das war der Highlight an diesem Stand, ist aber mit 35.- CHF auch der teuerste.

Hedinger Erektion: … das musste jetzt einfach noch sein :-D

AAGNE und OSTERFINGER

nichts neues entdeckt.

DANKESCHÖN

Ein liebes Dankeschön noch an unseren Jörg! War ein Superabend!

06
Sep
11

Jachello 2008 aus Kalabrien

Ungewöhnliches Cuvée, aber sehr interessant und fein: 40% Gaglioppo, 40% Greco Nero, 20% Sangiovese.

Gaglioppo ist ein Synonym für die bekanntere Traubensorte Aglianico di Cassano.

Eindrückliche Vielfalt von Düften und starker Abgang! Harmonischer und würziger Duft mit Noten von Waldfrüchten und Kakao; weicher und sehr angenehmer Geschmack, der dem Gaumen eindrucksvoll schmeichelt. 24 Monate in kleinen Eichenholzfässern und 8 Monate in Flaschen ausgebaut.

14% vol.
Getrunken in der Weinschenke des Hotel Hirschen
Kaufen kann man diesen (vielleicht zu teuren) wunderbaren Wein bei Vergani für 27.40 CHF

05
Sep
11

Lugana della Famiglia Olivini 2010

Neulich degustierten wir in der Weinschenke des Hotels Hirschen in Zürich einen Lugana, für uns bis zu jenem Zeitpunkt eine unbekannte Traubensorte.
Aber die faszinierte uns sehr: in der Nase sehr vielfältig, beerig, exotische Früchte, im Gaumen dann aber doch trocken und frisch zugleich, leichte Spuren von Mineralität.

Einige Weine in der Weinschenke werden von Vergani geliefert.

Preis bei Vergani: 15.50 CHF (Super!!!)
Traubensorte: 100% Trebbiano di Lugana
Gebiet: Veneto, südlich vom Gardasee

Und noch ein Foto von uns:

05
Sep
11

W 2008 – Mosel Riesling von Markus Molitor

Wunderbar, einfach wunderbar! Ein Mosel Riesling wie man es sich vorstellt: sehr mineralisch, man riecht regelrecht die Schieferplatten, leichte aber sehr angenehme Restsüsse, wunderbar langer Abgang. Super Preis-Leistungsverhältnis!

Ungepfropfte Reben mit uralter Genetik!

100% Riesling
12% vol
18.50 bei Mövenpick Zürich

20110905-081122.jpg

20110905-081234.jpg

20110905-081252.jpg

03
Sep
11

Somni 2008 – Clos del Portal del Priorat

Auch wenn man sagen darf, dass alle Weine aus dem Priorat wunderbar sind, ist dieser Wein doch etwas spezielles aus jener Region:

Tiefviolette Farbe, ein Wahnsinn eines Beerenbouquet in der Nase, Zwetschgen, Brombeeren, es hört nicht auf… Wunderbar und dicht!
Im Gaumen sehr vielschichtig und trotzdem elegant, dezente Barriquenoten, die sich aber gegen den Schluss der Flasche etwas verflüchtigen, kompakt im Geschmack, richtig satte Tannine, und ein Finale im Abgang wie schon lange nicht mehr…

Somni gehört sicherlich zu den besten Priorat Produktionen!

59.- CHF in der Vinothek Brancaia Zürich
Traubensorten Grenache, Syrah, Carinena
Vol. 14.5%
14 Monate in französischen Eichenfässern gereift




Kalender

September 2011
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

%d Bloggern gefällt das: